Das Wetter war diesmal richtig Frühlingshaft. Deshalb haben wir uns kurzerhand dazu entschlossen mit den Kindern den Aufbau einer Schlauchleitung mit Wasserversorgung über den Hydranten aufzubauen.
Wir haben das letztes Jahr schon einmal geübt, doch seitdem sind wieder viele neue Kinder dazu gekommen die das noch nicht gesehen haben.
Nach einer kurzen theoretischen Einweisung mussten erstmal alle notwendigen Gerätschaften vom Feuerwehrauto geholt werden.
Schlauchtragekorb, C-Hohlstrahlrohr und Verteiler waren nach kurzem Suchen auch bereitgelegt, und mit vereinten Kräften war unser Aufbau geschafft. (Erstmal trocken, ohne Wasser)
Nicht zur Strafe – nur zur Übung, mussten die Kinder alles wieder zurückbauen und verstauen.
Jetzt wollten wir es noch einmal machen, doch diesmal mit Wasser.
Zügiger als beim ersten Versuch ging es gleich ans Werk. Wer gut aufgepasst hat, der wusste noch, wo wir alle Schläuche angeschlossen haben.
Mit dem Befehl „ 1. Rohr – Wasser marsch“ durften die Kinder eines nach dem anderen den Brand löschen (heute war es ein Busch, der sich über zu wenig Wasser nicht beschweren darf☺)
Als dann jeder einmal gelöscht hat, bauten wir nach dem Befehl: „1. Rohr – Wasser halt“ alles wieder zurück.
Die benutzten Schläuche haben wir im Schlauchturm noch zum trocknen aufgehängt.
Ich denke mit unseren „FeuerKids“ sind wir auf einem guten Weg.
Die Entscheidung, eine Kinderfeuerwehr ins Leben zu rufen war genau richtig.
Denn gerade ehrenamtliche Organisationen wie eben die Feuerwehr plagen große Nachwuchssorgen.
Auch diesmal waren wieder neue Kinder dabei, die sich unsere Übung live angeschaut haben und nächstes Mal auch wiederkommen wollen.
Wir sind mittlerweile bei 28 Kindern, die mehr oder weniger regelmäßig unser Angebot annehmen und die Feuerwehr besuchen. Das ist eine große Herausforderung, der wir uns gerne stellen.
Die Begeisterung für dieses tolle Hobby ist also weiterhin ungebrochen.

© Copyright 2016. powered by ideenreich werbeagentur